(Stand 18.05.2021)

Hinweise des Ministeriums zu aktuellen Lockerungen aufgrund SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg

Mit dem zunehmenden Erfolg im Kampf gegen die Pandemie kommt nun auch wieder Bewegung in das Sportland. Die bereits erfolgten bzw. von der Landesregierung angekündigten Lockerungen der Pandemiemaßnahmen lassen vermehrt den Trainingsbetrieb auf Sportplätzen und bald auch in Sporthallen wieder zu – unter bestimmten Bedingungen. Die wichtigsten: Die Inzidenzzahlen in den jeweiligen Landkreisen bzw. kreisfreien Städten müssen stabil unter 100 sein und die obligatorischen Hygienemaßnahmen greifen. Zu diesen Grundpfeilern der Öffnungen für die gesamte Gesellschaft gesellen sich noch einige sportspezifische Bedingungen. Welche das sind, hat das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) in einer Übersicht für die Aktiven des Sportlandes zusammengefasst.

Übersicht des MBJS zu den Regeln im Sport

Empfehlungen des VBS für die Segelvereine im Land Brandenburg

Seit Mai 2021 sind veränderte Reglungen in Kraft getreten, die das öffentliche Leben zwar weiterhin beschränken aber weitere Zugeständnisse für den Sport geben. Die vorgenannte Übersicht des MBJS gibt zeitliche Zuordnungen für den Sport im Freien und in Sporthallen.

Für den Brandenburger Segelsport heißt das:

Wartung und Pflege

Die Wartung und Pflege von Sportgeräten (z. B. Boote) ist kein Sportbetrieb im Sinne des § 12 Abs. 1 EindV, d. h. Sportgeräte (u. a. Boote etc.) können aus den Sportanlagen geholt, zurückgebracht und auch gepflegt werden.

Segeln ist als Individualsport erlaubt

Vereine dürfen unter Einhaltung der Vorschriften betreten werden um die Sportgeräte zu benutzen bzw. auch Arbeiten an diesen durchführen.
Der Sportbetrieb für die kontaktfreie Sportausübung auf allen Sportanlagen ist unter freiem Himmel in dokumentierten Gruppen erlaubt.

Regatten-Jugend

Der Sportbetrieb (Training und Wettkampf = Regatten) auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Kindern bis zum vollendeten 14. Lebensjahr ist zulässig, sofern die Gruppen jeweils dokumentiert werden.

Kinder können bis zum 14. Geburtstag auch Toiletten, Duschen, Umkleiden nutzen; dabei gilt das Abstandsgebot, denn nur bei der Sportausübung ist die Unterschreitung des Abstandes zulässig. Geimpfte & genesene Kinder zählen nicht mit; d. h. kommen zu den 20 Personen dazu.

Regatten-Jugend

Regatten dürfen durchgeführt werden, wenn:

  • Die aufgestellten Verhaltensregeln (Eröffnung, Besprechungen, Siegerehrung, …) beachtet werden
  • Ein entsprechendes Hygienekonzept vorliegt
  • Die Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes vorliegt

Hygienekonzept DOSB / DSV

Der DOSB hat für Vereine, Bünde, Verbände und Veranstalter im Sport ein Hygiene-Rahmenkonzept erarbeitet, das eine verantwortungsbewusste und sichere Durchführung von Sportveranstaltungen ermöglichen soll. DOSB_Hygiene_Standards_220_10_2020

Diese „DOSB Hygiene-Standards – TÜV-Rheinland geprüft“. Auch diese Standards sind nur eine Orientierung für die Umsetzung vor Ort.

Aber es gibt nach wie vor regional unterschiedliche Festlegungen, die berücksichtigt werden müssen.

Anhang:

 

Kontakt zu uns

  • Adresse

    Geschäftsstelle des VBS
    c/o Rüdiger Seyboth
    Kastanienweg 12
    14476 Potsdam

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.