Empfehlungen des VBS an die Mitgliedsvereine zum Umgang mit der jetzigen Situation

(Stand 03.09.2020)

Empfehlungen des VBS zu Segelveranstaltungen im Land Brandenburg

Noch immer gestalten sich die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie regional sehr unterschiedlich, so dass es leider keine allgemeinverbindlichen Regeln zur Durchführung des Segelsports gibt.

Der VBS möchte aus gesammelten Erfahrungen sowie Hinweisen aus den Segelvereinen im Land Brandenburg einige Empfehlungen ableiten:

Fahrtensegeln:
Fahrtensegeln ist ohne Einschränkungen möglich. Die Teilnahme am Fahrtenwettbewerb mit dem Führen des Fahrtenbuches bitte nicht vergessen!

Regattasegeln:
Kreativität der Vereinsverantwortlichen bei Segelevents ist in der gegenwärtigen Zeit gefragt. Das Austragen von Regatten ist nicht grundsätzlich verboten.

Bei Berücksichtigung einiger Randbedingungen können Veranstaltungen z.B. von Vereinen an einem See oder, wenn die räumlichen Bedingungen es im und rund um das Vereinsgelände zulassen, auch mit auswärtigen Sportlern durchaus stattfinden.

  • die Anmeldung erfolgt online
  • die Bezahlung des Startgeldes muss bargeldlos erfolgen (Höhe an den Aufwand bemessen)
  • Steuermannsbesprechungen sollen entfallen; alle Informationen zur Regatta sind per Handout oder online zu veröffentlichen
  • eine Obergrenze für die max. Teilnehmerzahl muss sich an die örtlichen Gegebenheiten des Veranstalters orientieren, so dass die Hygiene und Abstandsregeln jederzeit eingehalten werden können.
    • entsprechend der Vereinsmöglichkeiten (Land-/Wasserliegeplätze; Toiletten/Waschmöglichkeiten; …)
    • entsprechender Verhaltens- und Hygieneregeln
  • auf bestimmte Bootsklassen begrenzen unter Berücksichtigung der festgelegten Obergrenze
  • um das Risiko körpernahe Bergungsaufwände während einer Regatta zu minimieren, sollten die Regatten nur bei günstigen Wind- und Wetterbedingungen gestartet werden
  • Siegerehrungen und Festveranstaltungen müssen entfallen

Diese Empfehlungen basieren auf den derzeitigen Regelungen, Stand 17.06.2020. Es kann sich durch staatliche Reglungen jedoch kurzfristig etwas in die eine oder andere Richtung bewegen. Aus diesem Grund sind die Verantwortlichen aus den Vereinen aufgefordert, immer die regionalen Bestimmungen zu berücksichtigen.

Bitte beachtet:

Durch die territoriale Unterschiedlichkeit der Ausbreitung des Virus wird es allerdings auch weiterhin unterschiedliche örtliche Einschränkungen geben. Bitte beachte diese.

Wir sind alle angehalten, die  kommunalen Regelungen der Städte und Gemeinden unbedingt zu beachten, denn diese treffen z.T. verpflichtende Maßnahmen.

Die von der Landesregierung Brandenburg am 3. September 2020 geänderten "Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburgkönnt Ihr hier einsehen. Hiernach sind grundsätzlich alle Handlungsmaßnahmen in Euren Vereinen abzuleiten.


Nähere Informationen über den Sport können auch unter folgenden Links nachgelesen werden:

https://www.dsv.org/nachrichten/2020/03/wichtige-informationen-zum-coronavirus/

Kontakt zu uns

  • Adresse

    Geschäftsstelle des VBS
    c/o Rüdiger Seyboth
    Kastanienweg 12
    14476 Potsdam

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.